PARIS

Nachdem der letzte Blogbeitrag über 2 Wochen zurück liegt und die ersten SMS bei mir eingehen, die danach fragen, wo ich bin und wie es mir geht, wird es Zeit, ein kleines Update zu liefern:

PARIS

Nach unserer abenteuerlichen Bahnreise von Ost nach West durch Paris, kommen Susanne und ich am Mittwoch den 18. recht spät abends auf unserem Camping-Platz in Maisons-Laffitte an, den wir vielleicht nie aufgesucht hätten, wenn wir ihn nicht im Voraus gebucht und bezahlt gehabt hätten – auf der Etappe nämlich, an den Toren zur Metropole, bietet uns eine Rad fahrende Pariserin doch tatsächlich an, bei ihr im Garten zu campen! Erinnerungen an Mrs Dobby (= Insider, sorry) kommen hoch.

Aber unser Campingplatz ist auch sehr schön – und verkehrsgünstig gelegen. So brauchen wir mit der S-Bahn ca. 20 Minuten ins Zentrum, wo wir die nächsten beiden Tage die Notre Dame, Montmartre, den Eiffelturm, ich auch zum ersten Mal in meinem Leben den Louvre (Mona Lisa live!) anschauen und gemeinsam Olli besuchen, einen Freund von Susanne aus Schulzeiten. Dieser wohnt fast über den Dächern von Paris, was schon einige tolle Fotos erlaubt – dann aber, als wir gerade das Haus verlassen wollen, rückt er so nebenbei damit heraus, dass man auch auf das Dach könne, von wo aus man in der Ferne sowohl die Sacré Coeur als auch den Eiffelturm sehen könne. Wow! Die Bilder sagen glaube ich den Rest.

Samstag Morgen heißt es dann Abschied nehmen. Susanne fährt mit dem Zug zurück nach Frankfurt und ich mit dem Rad weiter Richtung Rouen. Die ersten Tage alleine stehen bevor!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s